Archiv

Donnerstag, 18. November 2004

Zinsanlagen ohne Währungsrisiko

Focus Money

Artikel aus der FOCUS-Money Ausgabe Nr. 48vom 18.11.2004 (Auszug) Anleger, die sich von ihrem Berater nicht nur Sparbücher und Bundesanleihen aufschwatzen lassen, verdienen doppelt.                                  GenussscheineWährungZinsen in %SchuldnerFälligkeitKurs in %Rendite in %ISINEuro12,00Magnum 31.12.2009109,469,55DE0006501554Euro9,05Sixt 31.12.2011104,708,14DE000A0DJZP8 Archiv MAGNUM - Dr. Peter Brenske


Montag, 18. Oktober 2004

Genuss ohne Reue

Je nach Ausstattung gleichen die Genussscheine entweder mehr einer Aktie oder einer Anleihe. Sie sind mit einer gewinnabhängigen Ertragsausschüttung und meist mit fester Grundverzinsung ausgestattet. Erwirtschaftet das Unternehmen keinen Gewinn, kann die Ausschüttung ausfallen. In besseren Jahren wird oft nachgezahlt. Geht ein Unternehmen in Konkurs, werden Genussscheineigner erst nach allen anderen Gläubigern bedient. Autovermieter SIXT aber steht vor guten Jahren, will den Ertrag 2005 um mindestens 10 % steigern (Money 41/04). Eine Besonderheit bietet der börsengehandelte Schein des Berliner Immobilien-vermarkters Magnum. Er verdiente im ersten Halbjahr operativ 3,1 Millionen Euro (Gesamtjahr 2003: 3,6 Millionen) und schüttete Ende Februar zum fünften...


Donnerstag, 30. September 2004

Immobilienfinanzierung mit "Genuss"

Artikel aus der Immobilien Zeitung vom 30.09.2004 Finanzierungen können klassischerweise über Banken oder über privates Kapital erfolgen. Für letztere Variante benötigt man ein geeignetes Abwicklungsverfahren, welches beide Seiten absichert und ihre wirtschaftlichen Interessen möglichst gut berücksichtigt. Grundsätzlich wird dieses Verhältnis über Verträge und/oder Wertpapiere abgebildet. Genussscheine sind hierfür ein flexibles Medium, meinen Steffen Metzner und Stefan Motz. Als Ursprungsland für Genussscheine wird Frankreich angesehen. Die Suezkanalgesellschaft unter der Führung des französichen Diplomaten und Ingenieurs Ferdinant de Lesseps gab 1858 Genussscheine aus, um die Finanzierung dieses wichtigen Infrastrukturprojektes zu ermöglichen. Somit war dieser erste...