News

19.04.2017 14:06 Age: 1 Jahre
Category: Presse

Wachstum und hohe Dividende


Euro am Sonntag

Euro am Sonntag, 14.04.2017 | Haemato AG>> Der Pharmaexperte ist auf Rekordjagd und zahlt hohe Dividenden. Die Aktie hat noch großes Kurspotenzial.

Für 2013 waren es 0,30 Euro, für 2014 und 2015 gab es genauso viel und auch für 2016 ist bei Haemato eine Dividende in gleicher Höhe avisiert. Mit einer nachhaltigen Ausschüttung im Bereich von fünf Prozent zählt das Pharmaunternehmen seit vielen Jahren zu den Top-Dividendenwerten. Seit der letzten Besprechung an dieser Stelle vor drei Jahren brachte die Aktie Anlegern eine Wertentwicklung inklusive Ausschüttungen von 89 Prozent. Haemato lieferte nicht nur hohe Dividenden, sondern auch starkes Wachstum.

Der Umsatz kletterte seit 2014 um 36,0 Prozent auf275,6 Millionen Euro. Der Gewinn kam in den drei Jahren noch stärker voran und stieg um 52,9 Prozent auf10,7 Millionen Euro. Je Aktie waren das 0,51 Euro. Als Spezialist für Generika und Parallelimporte von Arzneimitteln profitierte der Konzern aus Berlin von zwei Wachstumstreibern aus dem Gesundheitssektor.

Da ist zum einen die zunehmende Alterung der Bevölkerung mit immer intensiverer medizinischer Betreuung. Zudem gibt es große Sparzwänge im Gesundheitswesen. Während der Pharmamarkt wegen der steigenden Nachfrage nach Arzneimitteln wächst, erhalten vergleichsweise günstigere Medikamente wie Generika, also Nachahmerarzneien, Rückenwind durch die Sparvorgaben der Krankenkassen.

Haemato fokussiert sich mit 60 Prozent Umsatzanteil auf den besonders wachstumsstarken Bereich der Onkologie. Während der Pharmamarkt in Deutschland in den ersten elf Monaten 2016 um 4,1 Prozent wachsen konnte, gab es bei ausgewählten Präparaten zur Krebstherapie sogar Zuwächse von 17 bis 22 Prozent. Wegen des positiven Umfelds dürfte es bei Haemato weiter nach oben gehen.

Mit Elfer-KGV und 4,4 Prozent Dividende ist bei der Aktie noch einiges drin.